Das sind die bisher besten Brettspiele des Jahres

Spiele funktionieren nur noch digital? Keine Spur, ganz im Gegenteil. Die Branche der Brettspiele boomt bereits seit einigen Jahren. Das beweisen nicht nur die zahlreichen neuen Spiele, die die deutschen Verlage jedes Jahr auf den Markt bringen, sondern auch die vielen Besucher der Spielmesse in Essen. Sie zeigen, dass das Interesse an guten und unterhaltsamen Brettspielen ungebrochen ist und weiterhin ansteigt. Die Bandbreite der Neuerscheinungen ist enorm und deckt die Genres Strategie, Familien, Science Fiction, Kinder, Abenteuer und Fantasy ab. Es muss nicht immer nur Activity oder Monopoly sein, die Auswahl an neuen spannenden Brettspielen ist auch dieses Jahr enorm. Wir stellen einige interessante Spiele für 2020 vor.

weiterlesen

Diese Brettspiele sind zum Klassiker geworden

Zahlreiche Brettspiele sind über die Jahre hinweg zu Klassikern geworden. Sie werden von jeder neuen Generation gleichermaßen gerne gespielt und sind aus dem umfangreichen Angebot, das Spieleverlage bieten, nicht mehr wegzudenken. Viele dieser Evergreens haben in der Zwischenzeit einen echten Kultstatus erreicht. Sie sind zeitlos und können immer wieder auf Neue entdeckt und gespielt werden. Gerade, wenn die ganze Familie zusammensitzt und gerne gemeinsam etwas spielen möchte, sind die Klassiker ideal. Jeder kennt sie oder kann sie schnell erlernen. Sie haben schon viele Jahre Spaß gemacht und werden das auch noch in Zukunft tun.

weiterlesen

Die Spiel 19 in Essen ist ein Wunderland für Freunde des Brettspiels

In Zeiten von e-Sports und Konsolenspielen erleben die Brettspiele seit einigen Jahren wieder eine wunderbare Renaissance. Das macht sich auch in den Umsätzen, die in Deutschland mit Brettspielen generiert werden, bemerkbar. Wurden vor 15 Jahren noch Spiele im Wert von 400 Millionen Euro pro Jahr verkauft, so waren es im Jahr 2018 bereits 550 Millionen Euro Umsatz, über den sich die Händler freuen durften. Auch die Zahl der in Deutschland produzierten Spiele stieg über die Jahre von 40 Millionen Stück auf mittlerweile 50 Millionen. Das gibt Hoffnung für die Zukunft der Brettspiele. Diese fanden auch im Vorjahr bei der Spiel 19 in Essen das geeignete Forum, um sich zu präsentieren.

weiterlesen

Die Spiel.digital 2020 bringt zahlreiche Brettspiele für Gamer

Seit mittlerweile 35 Jahren ist die Stadt Essen die Stadt der Spieler. Im Rahmen der Messe Spiel kommen unzählige Fans von Brettspielen, um die letzten Neuigkeiten zu sichten und gleich vor Ort zu testen. Doch diesmal mutiert die Spiel 20 zur Spiel.digital. Die Ereignisse des Jahres 2020 machten es für die Organisatoren unmöglich die Spiel-Messe in gewohnter Form abzuhalten. Von 22. bis einschließlich 25. Oktober wird die Messe erstmals in digitaler Form über die Bühne gehen. Die Freunde von Brettspielen erwarten zahlreiche Neuerungen. Asmodee, einer der Branchenriesen, hat sich bereits vor dem Start der Messe in die Karten blicken lassen.

weiterlesen

Kickstarter bleibt eine gute Finanzierungsplattform für Brettspiele

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat sich längst als großartige Finanzierungsmöglichkeit für Brettspiele etabliert. Dem konnten auch die Ereignisse des Jahres 2020 nicht viel anhaben. Wer befürchtete hatte, dass das Finanzierungsvolumen einbrechen würde, sah sich getäuscht. Mitverantwortlich für die positive Entwicklung war sicherlich das Brettspiel Frosthaven, das bereits vor einigen Monaten weltweit für Aufsehen sorgte. Immerhin erlebten die Publisher einen Ansturm sondergleichen. Scheinbar jeder wollte die Fortsetzung von des Brettspiels Gloomhaven mitfinanzieren. Die Entwickler von Cephalofair Games freut dies. Der programmierte Renner sorgte für einen Rekordmonat, doch auch die Gesamtentwicklung des ersten Halbjahres 2020 ist höchst erfreulich.

weiterlesen

Das ist das Brettspiel des Jahres

In den letzten Wochen und Monaten erlebten die Brettspiele weltweit eine Renaissance. Immer mehr Menschen entdeckten ihre Begeisterung für die zahllosen Möglichkeiten sich unter Freunden oder in der Familie mit einem guten Brettspiel die Zeit zu vertreiben. Da rückte natürlich auch die Wahl des Brettspiels des Jahres in den Vordergrund. Vor einigen Wochen gab der Spiel des Jahres e.V. in einer Live-Veranstaltung die Nominierungen bekannt. Für den prestigeträchtigen Titel waren diesmal das Städtepuzzle MyCity, das astrale Legespiel Nova Luna und das Kreativspiel Pictures nominiert. Nun steht der Sieger fest, er heißt Pictures und kommt von Daniela und Christian Stöhr aus dem PD-Verlag.

weiterlesen

Die Messe SPIEL wird digital

Die Umstände der letzten Monate haben die Absage der Messe SPIEL erzwungen. Das ist für die Fans von Brettspielen eine schlechte Nachricht. Schließlich war die SPIEL in Essen jedes Jahr das Highlight für sie. Letztes Jahr waren immerhin 200.000 Fans mit dabei, als es darum ging die neuesten Brettspiele zu bestaunen und auszuprobieren. Lange Zeit war nicht sicher, ob die Messe dieses Jahr stattfinden kann oder nicht. Doch am Ende entschlossen sich die Veranstalter zu einer Verschiebung auf das Jahr 2021. Wie so viele andere Messen auch arbeiten die Verantwortlichen im Hintergrund an einer digitalen Alternative. Vorbild ist offenbar die gamescom, die ebenfalls digital auftreten wird. So soll nun auch die SPIEL online stattfinden. Am Datum der Messe hat sich nichts geändert. Die SPIEL.digital wird von 22. bis 25. Oktober 2020 über die Bühne gehen. Dann öffnet sie ihre Pforten.

weiterlesen

In Norwegen gab es schon vor 1.700 Jahren ein Brettspiel

Brettspiele haben eine lange Tradition unten spielfreudigen Menschen. Doch diese reicht offenbar viel länger zurück, als man meinen möchte. Den Beweis dafür lieferten vor kurzem ausgerechnet Archäologen. Sie fanden in einem Grabhügel in Norwegen ein altes römisches Brettspiel. Dieses ist unglaubliche 1.700 Jahre alt. Es bestand aus Knochen und Steinen. Den Forschern gelang es sogar die Spielregeln für das Brettspiel zu rekonstruieren. So erhalten wir heute einen Eindruck davon, wie die Menschen sich ihre Zeit mit Brettspielen vertrieben haben. Bei dem antiken Brettspiel handelt es sich um ein Strategiespiel. Es wurde von zwei Teilnehmern gespielt, die Würfel aus Knochen verwendeten und mit Steinen als Spielfiguren antraten. Der Besitzer des Spiels dürften von hohem Rang gewesen sein, das belegen die Grabbeigaben, die von den Archäologen ebenfalls freigelegt werden konnten.

weiterlesen

Pictures fordert seine Spieler gedanklich bis aus Äußerste

Das Brettspiel Pictures aus dem PD Verlag hat es geschafft. Es ist eines von insgesamt drei nominierten Spielen des Jahres 2020. Der Spieleverlag hat sich schon seit längerem auf Strategiespiele spezialisiert, die nur leichte oder gar keinen Zufallsfaktor aufweisen. Pictures fordert die Kreativität seiner Spieler und überzeugt mit einfachen und kurzen Regeln. Diese passen auf eine einzige Seite. Zum Start wird eine Auslage mit 16 verschiedenen Fotos aufgebaut. Diese werden in den einzelnen Reihen und Spalten mit Zahlen und Buchstaben markiert. Nun zieht jeder Teilnehmer eines der 16 Fotos, dabei ist es jedoch möglich, dass zwei Spieler das gleiche Foto erhalten. Nun gilt es mit dem eigenen Materialset, das jeder zu Beginn erhalten hat, das zugewiesene Foto nachzubauen. Das kann sich als ganz schön schwierig erweisen.

weiterlesen

Frosthaven sammelt rund 13 Millionen Dollar bei Crowdfunding-Projekt ein

Die Crowdfunding-Webseite Kickstarter ist eine beliebte Plattform, wenn es darum geht, Investorengelder für ein geplantes Projekt einzusammeln. Das hat nun auch Frosthaven bewiesen. Das Spiel ist der Nachfolger des Brettspiels Gloomhaven von Cephalofair Games. Dieses hatte schon vor Jahren einen regelrechten Hype ausgelöst. Kein Wunder also, dass die Investoren Schlange standen, um bei der Finanzierung des möglichen nächsten Hits mit dabei zu sein. Insgesamt konnten die Entwickler 80.000 Unterstützer von ihrer Idee überzeugen, diese bezahlten insgesamt rund 13 Millionen Dollar. So wurde das Spiel zum bislang erfolgreichsten Crowdfunding-Brettspiel. Damit steht einer Realisierung von Frosthaven nichts mehr im Wege.

weiterlesen