Familien lieben diese Brettspiele

Der gemeinsame Spieleabend steht bei vielen Familien hoch im Kurs. An den Brettspielen haben nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder großen Spaß. So verbringen die Eltern wertvolle Zeit mit ihrem Nachwuchs und stärken das soziale Zusammenleben innerhalb ihrer Gemeinschaft. Die Langeweile ist beim gemeinsamen Spielen schnell vergessen. Zum Glück gibt es zahlreiche Brettspiele, die für Erwachsenen und Kinder geeignet sind. Die Auswahl ist riesig. Zur Verfügung stehen nicht nur Spiele für Zweierteams, sondern auch Konkurrenzspiele und kooperative Spiele. Wir haben eine gute Auswahl an Brettspielen zusammengestellt, mit denen der nächste Familienabend ein Erfolg wird.

Ratespiele sind seit jeher sehr beliebt

Just One war nicht umsonst das Spiel des Jahres 2019. Es ist schnell erlernt und hält sich nicht lange mit komplizierten Regeln auf. Dabei geht es darum in der Gruppe Begriffe zu erraten. Das Spiel umfasst insgesamt 110 Karten mit jeweils fünf verschiedenen Begriffen. Es eignet sich daher sowohl für die große Runde, als auch für weniger Spieler gut. Ideal sind drei bis sieben Teilnehmer. Das empfohlene Mindestalter für Just One beträgt acht Jahre. Mit einer Spieldauer von 20 Minuten ist das Brettspiel kurz und knackig.

Wer beim Spieleabend gerne auf Kreativität setzt, der sollte das Spiel Dixit ausprobieren. Dieses besteht aus fantasievoll gestalteten Bilderkarten. Diese sollen mit Assoziationen beschrieben werden. Natürlich passiert dies mit verdeckten Karten, während die Mitspieler versuchen in ihrem Stapel eine passende Karte zu der eben vorgestellten Assoziation zu finden. Dixit ist spannend, weil es unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten gibt. Dies zieht sich durch das ganze Spiel hindurch. Wer am Ende gewinnt, wird dabei nebensächlich, im Vordergrund steht der Spaß an der Kreativität. Auch dieses Brettspiel ist bereits ab acht Jahren empfohlen. Teilnehmen können zwischen drei und sechs Spielern. Eine Runde Dixit dauert rund 30 Minuten.

Als Pirat eine Insel besiedeln

Strategiespiele können manchmal frustrierend sein. Gerade die jungen Teilnehmer sind bei Niederlagen schnell verärgert. Damit so etwas beim Klassiker Siedler von Catan nicht passiert, gibt es den Spiele-Hit auch in einer Junior-Edition. Bei dieser Variante können sowohl die Erwachsenen, als auch die Jüngeren ihren Spaß haben. Die Teilnehmer entdecken als Piraten eine geheimnisvolle Insel. Dort wird getauscht, gehandelt und eine Siedlung aufgebaut. Damit das alles nicht zu einfach wird, lauert im Hintergrund Käpt´n Klau. Vor ihm müssen sich die Siedler in Acht nehmen. Die Regeln von Siedler von Catan sind in der Junior-Edition vereinfacht geworden und damit sehr familienfreundlich. Ab sechs Jahren können die Kinder mit dabei sein. Zwei bis vier Teilnehmer sind ideal, die Dauer beträgt rund 30 Minuten. Wenn die Erwachsenen auf den Geschmack gekommen sind, dann können sie auf zahlreiche verschiedene Siedler von Catan-Brettspiele zurückgreifen.

Als Pirat eine Insel besiedeln
Als Pirat eine Insel besiedeln

Wie lautet der Code?

Im Ratespiel Codenames treten zwei Teams gegeneinander an. Als Geheimdienstchef und dessen Ermittler versuchen die Spieler Codewörter auf Karten zu erraten. Dazu bedienen sie sich zahlreicher verschlüsselter Hinweise. Beim Spiel des Jahres 2016 ist Kreativität gefragt. Die Teams versuchen den Code zu knacken, während die Zeit gegen sie läuft. So wird jeder in der Familie selbst zum Geheimagenten. Codenames dauert zwar nur 15 Minuten lang, doch die Suchtgefahr ist groß. Das Brettspiel ist ab zehn Jahren geeignet und kann von zwei bis zu acht Spielern gespielt werden.